Geschenkideen + Buchvorstellungen

Geschenkideen + Buchvorstellungen

In der heutigen Zeit wird doch viel zu wenig gelesen, oder? Ich selber bin da auch kein gutes Vorbild. In meiner ganz persönlichen Bibliothek finden sich auch nicht so viele Bücher wie auf dem Motiv der Magneticum Magnetpinnwand. Ich habe das lesen auch irgendwie verlernt. In der Schule habe ich noch Zeile für Zeile gelesen, am Anfang sogar noch mit dem Finger unter dem jeweiligen Wort. Inzwischen habe ich das Quer-Lesen für mich entdeckt, der Grund dafür liegt auf der Hand: Ich habe zu wenig Zeit! Das heißt: Ich überfliege mehr oder weniger ein Buch auf der Suche nach Fakten, Wissenswertes oder einfach nur auf der Suche nach der Antwort auf offene Fragen.

In meiner Bibliothek finden sich (wen wundert es) viele Fach- und Sachbücher rund um das Thema Automobil. Da ich inzwischen aber auch Vater geworden bin und meine Freundin einen Sohn hat der nun bald in die Schule geht haben wir in unserer kleinen aber feinen Patchwork-Familie doch schon zahlreiche Bücher. Ein paar davon möchte ich euch nun einfach in dieser losen Blogreihe mal vorschlagen, dabei geht es nicht um Romane, Thriller oder Geschichten sondern wirklich nur um Sach- bzw. Fachbücher und das obwohl ich letztens erst mein erstes Roman ähnliches Buch freiwillig gelesen habe.

Eigentlich paradox, ein Blogger schreibt über Bücher und gibt davor auch noch zu, dass er eigentlich gar nicht mehr richtig lesen kann. Ich hab in der jüngsten Vergangenheit mit einigen Bloggern und Bloglesern gesprochen, ich bin da gar nicht so alleine wie ich dachte. Viele suchen gezielt nach der einen Information die ihnen fehlt und sind dann auch schon wieder weg. Eigentlich schade! Anders sieht es natürlich bei Stammlesern aus, die kommen, erfreuen sich über einen neuen Beitrag und wenn der Schreibstil vom Autor gemocht wird, kommt man auch wieder. Diese Stammleser baut man sich in der Regel aber nur durch guten Content auf, wiederkehrenden guten Content und mit einem Konzept. Das Konzept hinter diesem Blog ist einfach: Ich schaue mir die Magnetpinnwände von Magneticum an und lasse mich von den Motiven zum bloggen verführen.

Dieses Konzept wird nun ausgeweitet. In der Kategorie „Geschenk-Ideen“ werde ich nun (wen wundert es) Geschenk-Ideen, Bastel-Tipps und Tricks verbloggen. In der Kategorie „Buchvorstellungen“  wird es (Na? Wer kommt drauf?) Rezensionen geben. Was hat das mit den Pinnwänden zu tun? Nicht viel, aber wie schon gesagt, wir wollen hier ja einen Mehrwert bieten und nicht nur werben. Bei den Büchern die ich vorstellen werde, werde ich natürlich einen Bezug zu den Motiven herstellen, genau so wie bei den Geschenk-Ideen.

Ich will nicht zu viel versprechen, doch es gibt noch weitere Artikel die ebenfalls eine hohe Anziehungskraft haben, auch über solche Artikel werde ich demnächst schreiben, also – stay tuned!